Wassersicherung

Wasser vor Keimen schützen

Wie wir alle wissen, ist unser Trinkwasser ist nicht steril. Es wird an dentalen Behandlungseinheiten häufig als Kühlwasser verwendet und ist von daher nicht ausreichend gegen Keime geschützt.
1D29.tmp

Legionellen zum Beispiel, können mit dem Trinkwasser – in ungefährlicher Konzentration – in die praxisseitige Trinkwasser-Installation eingetragen werden. Von dort aus können die Erreger in den Kühlwasserkreislauf ihrer Behandlungseinheiten gelangen.

Neben stagnierendem oder bakteriell belastetem Wasser in der Dentaleinheit bietet auch die praxisseitige Trinkwasser-Installation ideale Siedlungsräume für Legionellen, Pseudonomaden & Co.

Fehlerhafte Installation, ungeeignete Rohrleitungen, Armaturen und mangelhafter Betrieb beeinflussen ebenfalls die Art, das Ausmaß und die Geschwindigkeit solcher Besiedlungen.

Früher sah man darin kein Problem, weil ja auch nur aus gegebenen Anlass Wasserbeprobungen stattfanden. Was wir heute aber Wissen ist, dass sich in solchen Wassersystemen sehr gerne Legionellen ansiedeln.

Wassersicherheit für Ihre Zahnarztpraxis

Ob Trinkwasser oder Kühlwasser, die aquados ist ein zuverlässiger Weg, eine dauerhaft gute Wasserhygiene zu gewährleisten.

Zur Sicherstellung von keimfreiem Wasser, vor allem zur Vermeidung von Legionellen wird die aquaDos permanent als chemisches Desinfektionsverfahren in der praxisseitigen Trinkwasser-Installtionen eingesetzt.

Die Eigenschaften von Natriumhypochlorit sind bekannt und zugelassen für die Desinfektion von Trinkwasser.

Neben der Legionellenprophylaxe hat die aquaDos noch eine zweite, dauerhaft schützende Wirkung, sie bekämpft den Biofilm bevor er überhaupt entsteht.

Wichtig ! Biozidprodukte vorsichtig verwenden ! Vor Gebrauch Etikett und Produktinformation lesen !